4 tolle Ideen zur Belebung des stationären Handels

Am Freitag war es so weit. Die vier Teams der Dualen Hochschule Stuttgart präsentierten ihre Lösungen und Ideen meines Design Thinking Seminars. Ihre Aufgabenstellung lautete:

Gestalte eine Lösung für den stationären Handel in unserer Innenstadt, um die Aufmerksamkeit der Shopper zwischen 18 und 23 zu erhöhen.

Zu Beginn war die Skepsis groß. So eine offene Aufgabenstellung, ein strukturierter und zugleich kreativer Prozess, divers gemischte Teams, Design Thinking – wo führt das hin, was bringt das, kann ich das? Doch der Funke ist bei allen übergesprungen!

4 Teams, 4 unterschiedliche Person(aha)s, 4 Ideen:

Julian, der bequeme Online-Shopper, der Wert legt auf ansprechende Einrichtung und eher einmal richtig einkauft als oft bekommt die interaktive Ankleidekabine, in welche die vorab online ausgewählten Klamotten zu seinem Wunschtermin in der interaktive Kabine bereitgestellt werden. 

Für die kreative, bastel- und lesefreudige Conny, wird der Laden „Raum und Zeit“ geschaffen, in dem sie direkt Bücher und Bastelmaterialien testen, in ihrer Community teilen kann und gemütlichen ihren Kaffee mit Freunden trinken kann. 

Der Outdoorliebhaber Max kann in Zukunft seine online ausgewählten Outdoor-Klamotten und Utensilien direkt in echten Bedingungen testen – sei es den Skianzug im Schneefeld, den Tauchanzug im Tauchbecken oder die Kletterschuhe an der Kletterwand. 

Und der groß gewachsene Moritz, der Wert auf Nachhaltigkeit legt und gerne mit seinen Freunden abhängt, kann seine Kleidung in Übergrößen in gechillter Atmosphäre im Laden mit Café und Playstation-Ecke ganz entspannt anprobieren und kaufen. 

Beim Brainstorming, wo sie Design Thinking in Zukunft in ihren Unternehmen einsetzen können, sind ihnen vielfältige Bereiche und Problemstellungen eingefallen – vom Personal-Exit-Prozess bin hin zum neuen Türklinken-Design waren viele Einsatzszenarien dabei. Die Meinung war einstimmig – sie wollen es in Zukunft in ihrem Job ausprobieren. Gut so, mission completed:-)

Nun freue ich mich auf die nächste Studenten-Gruppe, die in wenigen Wochen eine neue Challenge angehen darf!

Leave a Reply

Your email address will not be published.